Skip to content

BAFA-Förderung Eigenleistungen

Für Hobbyhandwerker:innen und Profis, die gerne selbst die Energieeffizenz ihres Hauses verbessern möchten, gibt es seit ersten Januar 2023 gute Nachrichten: Eigenleistungen sind wieder förderfähig! Doch was bedeutet das und worauf ist zu achten?

Eigenleistung Förderung Foto - Frau führt Sanierungsarbeiten durch

Was gilt als Eigenleistung?

Als Eigenleistungen gelten Sanierungsarbeiten, die Förderantragsteller:innen selbst durchführen. Sowohl bei Einzelmaßnahmen als auch bei Sanierungen zum Effizienzhaus sind Eigenleistungen förderfähig. Dabei ist es auch möglich, Sanierungsmaßnahmen nur teilweise selbst anzugehen und zum Teil von einem Fachunternehmen ausführen zu lassen. 

Was wird bei Eigenleistungen gefördert?

Im Unterschied zu einer Sanierung durch ein Fachunternehmen sind bei Eigenleistungen nur die Materialkosten förderfähig. Arbeitszeit fällt nicht unter die Förderung, genauso wenig Materialien zur Umsetzung von Umfeldmaßnahmen. 

ACHTUNG: Besonders wichtig für die Förderfähigkeit von Eigenleistungen sind korrekt eingereichte Rechnungen. Darauf dürfen nur förderfähige Punkte aufgelistet sein. Das bedeutet: Lediglich die Kosten für Materialien, die direkt für die Sanierungsarbeiten notwendig sind, haben auf der Rechnung zu stehen. Ansonsten wir Ihre Förderung nicht genehmigt. Zudem müssen die Rechnungen in deutscher Sprache vorliegen und den Namen des/der Antragsteller:in enthalten. 

Die Fördersummen und Konditionen sind bei Eigenleistung und Fremdvergabe gleich. Hierzu empfehlen wir unsere Artikel zu den BAFA & KfW-Förderungen, die wir auf dem neusten Stand halten.  

Bestätigung der korrekten Durchführung und Materialkosten

Energie-Effizienz-Expert:innen werden auch bei Eigenleistungen zur Antragstellung aller Förderungen außer für Heizungsanlagen benötigt. Zusätzlich zu den allgemein notwendigen Unterlagen (z. B. technische Projektbeschreibung) muss der/die EEE die fachgerechte Durchführung der Eigenleistung und die korrekte Angabe der Materialkosten bestätigen.

Dieser Nachweis wird für Eigenleistungen bei der Installation von Heizungsanlagen ebenfalls gefordert. In diesem Fall können sowohl EEE als auch qualifizierte Fachbetriebe korrekte Durchführung und Materialkosten bestätigen. 

Tipp: Insbesondere für Hobbyhandwerker:innen lohnt sich das intensive Miteinbeziehen eines:einer EEE in Form der Baubegleitung. Technische Mindestanforderungen können schon vor Kauf der Materialien überprüft werden, damit auch alle Materialien förderfähig sind. Zudem ist eine genaue Überwachung der Sanierungsarbeiten möglich, sodass es bei der finalen Prüfung der fachgerechten Durchführung keine bösen Überraschungen gibt. 

Eigenleistungen bei Unternehmen

Auch für Unternehmen sind Eigenleistungen förderfähig. Eine baufachlich kompetente Person, die zur Rechnungslegung durch §238 des Handelsgesetzbuchs verpflichtet ist, muss die Sanierungsarbeiten als aktivierte Eigenleistung erfassen. Sanierungsarbeiten können von fachlich qualifizierten Mitarbeiter:innen des Unternehmens, eigenen Gewerken bzw. Tochterunternehmen durchgeführt werden. Unternehmer- und Gesellschafter:innen können ihr eigenes Fachunternehmen mit der Durchführung privater Sanierungsvorhaben beauftragen – das gilt auch für Bauträger. 

Foto Eigenleistungen Förderung - Paar plant Sanierung
Elhado

Elhado

Unser Elfchen Elhado kennt sich bestens mit Energie und Immoblien aus. Für Sie recherchiert er spannende Artikel rund um die Themen Energieeffizienz und Hauskauf/-verkauf unter dem großen Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit.

Die Debatte um das sogenannte Heizungsgesetz hat insbesondere bei vielen Gebäudebesitzer:innen für viel Unsicherheit gesorgt. Nun ist das neue GEG offiziell, doch die Verwirrung über seinen Inhalt besteht bei vielen noch immer. Wir schauen uns an, was eigentlich darin gefordert wird und erläutern das Gesetz in allen Details.
Titelbild Energieeffizienz in Zeitlupe - warum läuft die energetische Sanierung in Deutschland so langsam. Hand hält Häusermodell und Blätter, daneben eine Sanduhr.
Auch das Jahr 2023 halt einige bei der BEG-Förderung einige Änderungen bereit. Unter anderem sind endlich Materialkosten bei Eigenleistungen förderfähig.
Neben Förderungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gibt es regionale Förderungen von Ländern, Kommunen oder Unternehmen.
Foto Balkonkraftwerk, Mini-PV-Anlage - kleine Photovoltaikanlage
Auch das Jahr 2023 halt einige bei der BEG-Förderung einige Änderungen bereit. Unter anderem sind endlich Materialkosten bei Eigenleistungen förderfähig.
Titelbild Blog BEG Förderung Neuigkeiten 2023. Hausmodell, an dem ein großer Pinsel lehnt, dahinter Geldscheine und das Jahr 2023.
Auch das Jahr 2023 halt einige bei der BEG-Förderung einige Änderungen bereit. Unter anderem sind endlich Materialkosten bei Eigenleistungen förderfähig.
Titelbild Solarstrom aus der Wüste oder aus Deutschland? Ist Solarstrom aus der Wüste sinnvoll? Photovoltaikanlage in Wüste.
Ist der Import von Solarstrom aus der Wüste sinnvoll, um die Energiewende in Deutschland voranzutreiben? Oder sollte man eher auf Solarstrom aus Eigenproduktion setzen?

Rückruf anfordern

Teilen Sie uns Ihr Anliegen mit und wir melden uns zeitnah zurück.